der kollAqua Wasser-Blog

mein blog zum Thema Wasser

Newsletter

Newsletter

39 posts in this category

kollAqua-Newsletter

Newsletter Juni 2019

kollAqua-Newsletter
Category: Newsletter

1. Das Saarbrücker BlueFuture Projekt

Mit ihrem "sozialen Unternehmen" wollen die zwei jungen Saarbrücker Tibor Sprick und Christoph Dillenburger Menschen in Afrika Zugang zu sauberem Trinkwasser durch Nanofilterung ermöglichen.

Hier der Bericht aus der Saarbrücker Zeitung. Mit einem Kauf in ihrem Shop kann man die Arbeit der beiden unterstützen.

 

2. TV-Doku „die story - Kann das Elektro-Auto die Umwelt retten?“

Am 3.6.2019 wurde diese Reportage in der ARD gesendet. Nun wage ich mich an dieses, verfolgt man einschlägige Auto-Foren, hoch emotionale Thema und versuche mich auf den Aspekt Wasser zu beschränken.

Einen wesentlichen Bestandteil eines Elektroautos stellt die Batterie dar: sie bestimmt die Reichweite. Eine wesentliche Ressource bei der Herstellung von Lithium-Ionen-Akkus ist das Element Lithium. Es ermöglicht Akkumulatoren mit hoher Energiedichte, guten Ladeeigenschaften und vergleichsweise hoher Sicherheit – deswegen haben sie sich mittlerweile am Markt durchgesetzt. Große Vorkommen finden sich im Dreiländereck Argentinien/Chile/Bolivien.

In dieser extrem trockenen Region lassen die Förderbetriebe für die Herstellung von 1 Tonne Lithium in riesigen künstlich angelegten Becken 2 Mio. Liter Salzlauge verdunsten ("solare Evaporation").

virtuelles Wasser  Salar de Uyuni  Saarbrücker BlueFuture Projekt  Elektro-Auto  e.Go life  die story  Brennstoffzelle  Batteriezellen

2019-06-18 13:45:35
 

Newsletter April 2019

kollAqua-Newsletter
Category: Newsletter

liebe Wasserfreunde,

heute gehe ich mal auf diverse Produkte der Mineralwasser-Industrie näher ein

Wasser, die dem gesunden Menschenverstand wehtun

Dass ich kein Freund von Mineralwasser bin weiß jeder, der meinen Blog verfolgt. Nun habe ich einen schönen Bericht gefunden über die Auswüchse der Mineralwasserindustrie. Nehmen wir uns mal die Produkte des Artikels "Weltwassertag: 7 Wasser, die dem gesunden Menschenverstand wehtun" vor:

Voss  Vöslauer Mineralwasser für Kids  Vitamin Water  San Pellegrino  Fiji Water  Babywasser  Active O2

2019-04-22 09:42:15
 

Newsletter Januar 2019

kollAqua-Newsletter
Category: Newsletter

1. SumOfUS: Petition zu Vittel/Nestlé

750 Millionen Liter. Diese Menge an Wasser pumpt Nestlé jedes Jahr in Vittel aus dem Boden - und trocknet die kleine Gemeinde im Osten Frankreichs damit langsam aber sicher aus. Fordern Sie Nestlé auf, nicht weiter Vittels Grundwasser leerzupumpen!

hier der link

 

Vittel  The Ocean Cleanup  Nestlé  EU-Wasserkonferenz  Einwegplastik  BUND

2019-02-20 11:39:07
 

Newsletter Dezember 2018

kollAqua-Newsletter
Category: Newsletter

1. Coca-Cola gewinnt den Goldenen Windbeutel 2018

Das Mineralwasser Glacéau Smartwater von Coca-Cola gewann diese Auszeichnung von foodwatch.org als dreisteste Werbelüge des Jahres. Das sog. "dampfdestillierte natürliche Mineralwasser" soll für einen klaren, frischen Geschmack sorgen und ist dabei mit 1,65 €/Liter bis zu 7 mal teurer als normales Mineralwasser.

Glaceau Smartwater von Coca ColaHinter der Werbebotschaft „von Wolken inspiriert“ steckt ein völlig überflüssiger Trick: Das Wasser wird zuerst verdampft und dann wieder aufgefangen. Dabei verloren gegangene Mineralstoffe werden später künstlich wieder hinzugefügt. Ein ernährungs-physiologisch völlig sinnloser Vorgang, den sich Coca-Cola teuer bezahlen lässt. 

Diese Abzocke ist keine Ausnahme, hatte der weltgrößte Getränke-konzern doch schon 2004 mit seinem Wasser Dasani ein PR-Debakel erlebt. Kübelweise Spott ergoss sich über Coca-Cola, als bekannt wurde, dass Dasani in Großbritannien nur billiges Leitungswasser enthält. Coca-Cola musste eingestehen, dass es sich bei Dasani um schlichtes Leitungswasser aus dem Ort Sidcup in der Nähe von London handelt. Nun soll die Wassermarke auch bei uns auf den Markt kommen - als Premiummarke.

Coca-Cola Glacéau Smartwater foodwatch.org Dasa

2018-12-17 17:18:27
 

Newsletter Oktober 2018

kollAqua-Newsletter
Category: Newsletter

1. einige Gedanken zu Kohlensäure-Sprudlern

Vielen durch massive Werbung bekannt sein dürften die Geräte des israelischen Herstellers Sodastream. Der nach eigenen Angaben weltweit größte Anbieter und Händler von Sprudlersystemen für den Heimgebrauch wurde von Pepsi zum Preis von 2,8 Milliarden EUR aufgekauft.

Dabei ist den meisten nicht klar, dass Kohlensäure ein billiger Konservierungsstoff ist und dazu noch ein Zellgift, das der Körper so schnell wie möglich wieder los werden will. Trinken Sie mal bei großem Durst aus einer Flasche Mineralwasser (-> aufstoßen/rülpsen) und zum Vergleich Leitungswasser, dann verstehen Sie den Unterschied.  Das Leitungswasser enthält sogar noch etwas Sauerstoff und das Aufstoßen beim Trinken verspürt man eher selten.

Dazu hier als Zitat ein Buchauszug

Zellgift  Wassersprudler  Stanley  Sodastream  San Bernardino  Plastik  One Earth One Ocean  Nestlé  Marketing-Trick  Konservierungsstoff  Kohlensäure-Sprudler  Kohlensäure  Barbara Simonsohn  Asahi-Schweppes

2018-10-12 09:53:44
 

Newsletter Januar 2018

kollAqua-Newsletter
Category: Newsletter

Buchtipp: "Die Geheimnisse des Wassers"

"Neueste erstaunliche Ergebnisse aus der Wasserforschung" von Prof. Dr. Bernd Kröplin und Regine C. Henschel (M.A.). Von 1988 bis 2010 leitete Kröplin das Institut für Statik und Dynamik der Luft- und Raumfahrtkonstruktionen der Universität Stuttgart.

Die Welt des Wassers ist voller Geheimnisse! An sich unsichtbare Einwirkungen wie Schwingungen, Verwirbelungen, Mobilfunkstrahlen, Edelsteine oder Gefühle und Gedanken u.v.m. haben wir jetzt in den Wassertropfen sichtbar machen können.

  • Wirkt Homöopathie? (Kapitel 7)
  • Wie wirken verschiedene Musikstücke auf das Körperwasser? (Kapitel 4)
  • Wie wirken Verwirbelungen auf das Wasser? (Kapitel 1)
  • Zeigen sich Gedanken und Emotionen im Wasser? (Kapitel 5)
  • Die Wirkung von Pflanzen und Steinen (Kapitel 2)
  • Wasserkommunikation (Kapitel 5)
  • u.v.m.

Ein spannendes Grundlagenbuch zum „Gedächtnis des Wassers“ mit über 120 Farbfotos, in dem die sieben dokumentierten Geheimnisse des Wassers zeigen, welch immensen Einfluss sie auf unser alltägliches Leben, unser Wohlbefinden und unsere Weltsicht haben.

Prof. Dr. Bernd Kröplin  Buchtipp  "Die Geheimnisse des Wassers"

2018-01-13 17:12:56
 

Newsletter November 2017

kollAqua-Newsletter
Category: Newsletter

1. Vortragstermine

TerminUhrOrt
Fr, 19. Januar 201819:00VHS Grossrosseln-Naßweiler
Fr, 9. März 201818:30VHS Saarbrücken
   

2. Eine Geschichte vom Flaschenwasser

Wen schon immer interessiert hat, was mit all den Wasserflaschen aus Plastik passiert, kann in diesem animierten Film mehr erfahren über den Weg von drei Plastikflaschen. Hier gehts zum YouTube-Video (auf englisch)

 

 

Trash Isles  Osceola Township  Nestlé  Flaschenwasser

2017-11-13 20:07:00
 

Newsletter Juli 2017

kollAqua-Newsletter
Category: Newsletter

1. Stiftung Warentest zu Mineralwasser: Nur jedes dritte Mineralwasser ist gut

In der aktuellen Ausgabe (Juli-Ausgabe 2017) im Artikel "Mineralwasser: Keine klare Sache" wird wieder einmal Mineralwasser auf seine Qualität getestet. Nur 11 der 30 Medium-Wässer im Test schneiden gut ab. Und wie sich die Untersuchungsergebnisse jährlich wiederholen:

An Schadstoffen wurden Chrom (VI), Spuren von Süßstoffen, Pestizid-abbauprodukten, Korrosionsschutzmittel, Acetaldehyd bei Kunststoff-flaschen etc. etc. gefunden.

Was viele Verbraucher gar nicht wissen: die Trinkwasserverordnung ist schärfer als die Mineralwasserverordnung. Leitungswasser wird also auf mehr Schadstoffe untersucht als Mineralwasser und die Grenzwerte sind niedriger. Im Extremfall dürften einige Mineralwässer gar nicht aus Ihrem Wasserhahn als Leitungswasser vertrieben werden.  

VHS-Vorträge  Stiftung Warentest zu Mineralwasser  Nestlé

2017-08-02 21:02:59
 

Newsletter April 2017

kollAqua-Newsletter
Category: Newsletter

1. „Ich habe gehört, dass Aktivkohle-Blockfilter chemische Zusätze enthalten können, um die Wirkung der Filter zu verbessern. Trifft dies auch auf einen CARBONIT®-Filter zu?“

Nein, die Blockfilter enthalten keine chemischen Zusätze, um die Leistungsfähigkeit zu erhöhen. Dies ist auch nicht notwendig, da das Leistungsspektrum der verwendeten Aktivkohlen überaus hoch ist. Hingegen werden bei vielen amerikanischen Aktivkohle-Blockfiltern solche  Zusätze verwendet. Insbesondere, wenn zur Rückhaltung von Blei ein Ionenaustauscher im Blockfilter eingesetzt wird, kann dies zu einer Abgabe von anderen Stoffen - oft ist dies Zink - führen. CARBONIT® verzichtet konsequent auf solche Zusätze.

 

2. Kurse der VHS Saarbrücken: Lebensmittel Wasser - ein Warndtprodukt

Und hier eine Empfehlung für alle, die sich mehr Infos zum Leitungswasser wünschen. Es handelt sich um insgesamt vier Termine in Völklingen-Ludweiler, die Vortragsreihe startet am 27.4.2017, jeweils von 17:30 bis 19:00 Uhr. Anmeldung erforderlich, Eintritt frei.

VHS Saarbrücken  chemische Zusätze in Aktivkohle-Blockfiltern

2017-08-02 20:55:00
 

Newsletter März 2017

kollAqua-Newsletter
Category: Newsletter

Gedächtnis des Wassers

Einige Leser kennen sicher schon die Forschungen des verstorbenen japanischen Wissenschaftlers Masaru Emoto und seine recht bekannten Bilder von Eiskristallen mittels mikroskopischer Kristallbildfotografie. Seine Forschungsergebnisse sind und waren umstritten. Neben Prof. Gerald Pollack in den USA untersuchen dieses Phänomen auch deutsche Wissenschaftler, u.a. Prof. Dr. Bernd Helmut Kröplin in Stuttgart.

Von 1988 bis 2010 leitete Dr. Kröplin das Institut für Statik und Dynamik der Luft- und Raumfahrtkonstruktionen (ISD) der Universität Stuttgart. Kritiker der uns überall umgebenden Mobilfunkstrahlen erhalten durch seine Forschungen weitere Argumente: Salat hört Handy. Eine weitere Untersuchung widmete sich dem Thema Musik im Blut. Wir erinnern uns, dass unser Körper zu über 70% aus Wasser besteht, dennoch werden auch die Auswirkungen dieser elektromagnetischen Belastungen unseres Körpers unter Wissenschaftlern kontrovers diskutiert.

Gedächtnis des Wassers

2017-03-25 08:46:00
 
Zum Seitenanfang